Wieso sollten Sie mit Holz bauen?

Was wir bauen

Wir bauen mit Holz

… weil kein anderer Werkstoff es schafft, ein so warmes und behagliches Wohlbefinden in Räumen herzustellen und dabei noch gesund und nachhaltig ist.

… weil der Holzbau modern, zeitlos und natürlich ist und man ihn aus der Architektur nicht mehr wegdenken kann.

NATÜRLICHES WOHNKLIMA

NACHWACHSENDER ROHSTOFF

EIGENLEISTUNG INDIVIDUELL AUF BAUHERRN ABGESTIMMT

SCHNELL BEZIEHBAR

GRUNDLAGE FÜR ALLERGIEFREIES WOHNEN

ÜBERRAGENDE BAUBIOLOGISCHE VORZÜGE

BAUELEMENTE VON HOHER STABILITÄT BEI GERINGEM EIGENGEWICHT

PRAKTIZIERTER UMWELTSCHUTZ DURCH CO2-KREISLAUF

LEBENDIGES BAUMATERIAL

Welche Vorteile hat der Holzbau?

Lassen Sie uns gemeinsam mit Holz bauen, weil …

… für alle Bauvorhaben eines gleich ist: Die Bauzeit soll möglichst kurz sein und die Planung flexibel und vielfältig. Holz bietet den Architekten, Bauherren und Zimmerern viele Gestaltungsmöglichkeiten. Alles spricht für diesen Baustoff. Hier nennen wir Ihnen die wesentlichen Vorteile des Bauens mit Holz.

Hervorragender Wärmeschutz

Holz ist ein schlechter Wärmeleiter und durch seine Beschaffenheit ein hervorragender Wärmeschutz im Winter und im Sommer. Im Holz sind die Zellen mit Luft gefüllt, dadurch wird dieses Material anders als beispielsweise Stein oder Beton zu einem trägen Wärmeleiter. Die Temperaturschwankungen sind verzögert. So ist die Energieeinsparung beim Bauen und beim Wohnen durch eine gute Wärmedämmung im Holzhaus natürlich gewährleistet.

Kurze Bauzeit

Der Fertigbau ist längst etabliert und wird gerade im Holzbau schon seit Jahrzehnten eingesetzt. Mit diesen Erfahrungen ist ein hoher Vorfertigungsgrad im Holzfertigbau längst keine Qualitätsfrage mehr. Alles ist dort möglich. Mit der Vorfertigung werden eine kurze Bauzeit, eine termingenaue Planung und ein schneller Bezug möglich – im Privatbau, Gewerbebau und im Kommunalbau.

Sehr gutes Raumklima

Der natürliche Baustoff Holz wirkt auf uns angenehm und beruhigend. Allgemein sorgt dieses Material mit seinen Eigenschaften für ein gesundes Raumklima, eine optimale Luftfeuchtigkeit und einen hohen Wohlfühlfaktor – ganz gleich ob in der Familie oder am Arbeitsplatz.

Unbegrenzte Planungs- und Gestaltungsmöglichkeiten

Holz gehört zu den leichten und gut zu verarbeitenden Baustoffen, kann aber trotzdem eine hohe Traglast aufnehmen und ist daher statisch äußerst leistungsfähig. Auch hier trumpft der Holzbau mit den nahezu unbegrenzten planerischen Gestaltungsmöglichkeiten auf. Während im Massiv-, Stahl- und Verbundbau die 3D-Planung erst noch fester Bestandteil werden muss, sind die Zimmerer diesen in der Planung weit voraus: Grundsätzlich wird seit vielen Jahrzehnten 3D konstruiert, da eine CNC-Bearbeitung andernfalls nicht möglich ist.

Modern und langlebig

Der Holzbau ist traditionell und modern zugleich, besticht durch seine Langlebigkeit und wird seit jeher zum Hausbau verwendet. Dies lässt sich durch viele Gebäudetypen nachweisen, wie beispielsweise den Fachwerkbau, der seit über 300 Jahren Bestand hat und viele Städte heute noch prägt. Holzhäuser sind gerade durch den flexiblen Baustoff belastbar und viele Jahre unverändert schön.

Konstruktiver Wetterschutz

Holz ist planbar, Holz ist berechenbar und Holz ist vor allem flexibel. Wer sein Haus beispielsweise mit einem ausreichend auskragenden Dachvorsprung plant, der muss sich vor Wind und Wetter nicht fürchten. Die auskragende Fläche sorgt dafür, dass darunter liegende Fassadenteile nicht in Mitleidenschaft gezogen werden, egal, ob es regnet, stürmt oder schneit. Holz ist ein prädestinierter Baustoff, der in fast jeder Bau-Situation eingesetzt werden kann. Wer von vornherein bei der Planung darauf achtet, dass das Holz, das eingebaut werden soll, nach einem möglichen Regen wieder abtrocknen kann, für den ist Wind und Wetter kein Thema.